Ihre Ausbildung:

Lehre als Einzelhandelskaufmann

Autos bedeuten für mich:

Freiheit – Mobilität – Leidenschaft

Mein erstes Auto war:

VW Golf Diesel mit 70 PS in Schwarz

Mein Traumauto, das ich nicht selbst verkaufe:

Ford F-150 Raptor mit 3,5-L-EcoBoost-Motor und 10-Gang-Automatik

Wie viele Stunden arbeiten Sie pro Woche?

Schwer zu sagen, da für mich Arbeit nicht im Autopark beginnt und endet und meine Arbeit auch gleichzeitig mein Hobby ist

Mein größtes Laster ist:

Meine brutale Ungeduld – mir geht alles zu langsam

Um in meiner Branche Erfolg zu haben, muss man:

„Hart in der Sache, aber weich zum Menschen“ sein und den „MUT für Entscheidungen“ haben

Mein größtes Geschäft war:

Mein erster Kaufvertrag mit einem Kunden. Es war der Beginn einer großen Auto-Liebe.

Handschlagqualität ist für mich:

„Ein Mann, ein Wort“ –und das findet man heute noch oft vor.

Erholung finde ich:

In der Zeit mit meiner Familie und Freunden und dem Lesen in der Bibel

Teamwork bedeutet:

„Aufmerksam“ in Hinblick auf die Möglichkeiten des anderen zu sein und im Sinne des Erfolgs alle Kräfte zu „bündeln“

Elektromobilität ist:

„Segen und Fluch“. Auch wenn sie teilweise politisch motiviert ist, können wir uns ihr in der Zukunft nicht komplett entziehen. Sie wird zunehmen – wenn auch im überschaubaren Rahmen.

Zur Person

Micha-Emanuel Hauser ist ausgebildeter Einzelhandelskaufmann und seit 30 Jahren in der Automobilbranche tätig. Der heute 46-Jährige leitet seit 2006 den gesamten Verkauf mit Prokura bei dem Unternehmen Autopark, einem der größten Autohändler Tirols. Jährlich verantwortet er dort 4.500 verkaufte Fahrzeuge der Marken Ford, Volvo, Suzuki und Kia ebenso wie Gebrauchtfahrzeuge. Zusätzlich leitet er alle Marketingagenden im Betrieb.

Quelle: Wirtschaftsmagazin top.tirol - Karriere 2018