Mitarbeiterbindung: Welchen Stellenwert hat dieses Thema bei Fiegl & Spielberger?

Unsere Mitarbeiter sind die Grundlage für den Erfolg und die Zukunft des Unternehmens. Die Firma wird von ihren Mitarbeitern getragen und ist somit die wichtigste Investition für die Zukunft. Sie sind nicht einfach nur eine Arbeitskraft, sondern ein Teil der Fiegl-Familie.

Welche Maßnahmen werden getroffen, um Mitarbeiter im Unter­nehmen zu halten?

Neben zahlreichen attraktiven Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Unternehmen ist uns auch ein gutes Miteinander sehr wichtig. Daher gibt es zahlreiche gemeinsame Aktivitäten wie z. B. einen Wintersporttag, Firmenausflüge oder auch ein Teambuilding und Exkursionen für unsere Lehrlinge.

Wie gelingt Mitarbeitern der Aufstieg bei Fiegl & Spielberger?

Wir haben eine besondere Verantwortung unseren Mitarbeitern gegenüber, daher fördern wir aktiv ihr Weiterkommen. Wir bauen hier auch auf die Eigeninitiative unserer Mitarbeiter, die sich durch Engagement und Leistung für einen Aufstieg innerhalb des Unternehmens qualifizieren.

So läuft Das Jobinterview bei Fiegl & Spielberger ab:

Es ist ein offenes und lockeres Gespräch, das in mehrere Gesprächsrunden gegliedert ist. Dabei lernen wir uns besser kennen und prüfen, ob wir zusammenpassen. Hierzu gibt es einen standardisierten Gesprächsleitfaden, um somit den Bewerbern die gleiche Chance für eine Anstellung bei uns zu er­möglichen.

Fiegl & Spielberger
  • 1927 gegründet
  • 9 Standorte (7 in Österreich und jeweils 1 in der Schweiz und in Deutschland)
  • 361 Mitarbeiter in Tirol, 408 insgesamt
  • Branche: Elektrotechnik, Baunebengewerbe

Armin Löschnig, Leiter der Personalentwicklung der Fiegl & Spielberger GmbH, ist seit elf Jahren für die Firma tätig. Er bekommt durchschnittlich 500 Bewerbungen im Jahr.

 Quelle: Wirtschaftsmagazin top.tirol - Karriere 2018