DSC_0017_002 Ausbildung mit Zukunft – Tourismusschulen am Wilden Kaiser

Ausbildung mit Zukunft – Tourismusschulen am Wilden Kaiser

1. Welche Tourismusberufe werden 2020 ausgebildet?

In der fünfjährigen Höheren Lehranstalt und dem dreijährigen Aufbaulehrgang Touristikkaufleute mit Matura, in der dreijährigen Hotelfachschule Hotelkaufleute. Die Ausbildung ersetzt Lehren für Hotel- und GastgewerbeassistentIn, Koch/ Köchin, Restaurantfachleute und Bürokaufleute sowie die Unternehmerprüfung, befähigt für Reisebüroassistenz und berechtigt zum Studium an allen Fachhochschulen und Universitäten.

2. An wen richtet sich das Bildungsangebot?

AbsolventInnen einer NMS oder AHSUnterstufe besuchen die dreijährige Hotelfachschule oder Höhere Tourismus (mit Matura), erhalten so eine Ausbildung in drei Fremdsprachen und Wirtschaft in Kombination mit touristisch-gastronomischer Praxis. Den Aufbaulehrgang, der neben der Spezialisierung rund um die Bar alle wichtigen Grundlagen für die erfolgreiche Ablegung der Reifeprüfung bietet, besuchen Absolventinnen von Fachschulen.

3. Welche Abschlüsse können erworben werden?

Oben genannte und zusätzlich: Reiseleiter/in, Jungsommelier/e, Jungbarkeeper/in, Käsekenner/in, Incoming-Zertifikat, Internationale Fremdsprachenzertifikate in Englisch, Italienisch, Französisch und Spanisch. Der neue Ausbildungsschwerpunkt „Bar hoch 4“ bietet weiters die Möglichkeit, Zertifikatsprüfungen für Barista, Edelbrand-Experte/Expertin u. a. abzulegen.

4. Wie werden die aktuellen Berufschancen in den ausgebildeten Berufen eingeschätzt?

Sehr hoch, da sich der Schultyp flexibel an die Erfordernisse und Erwartungen der Wirtschaft anpassen kann und das Ausbildungsspektrum entsprechend breit ist. Außerdem sind unsere AbsolventInnen international als Fachkräfte anerkannt und gesucht, durch die breite Fremdsprachenausbildung auch international erfolgreich und bestens für ein Studium an der Universität oder Fachhochschule vorbereitet.

5. Wann beginnen die Ausbildungen?

Höhere Lehranstalt und Hotelfachschule nach der 8. Schulstufe, Aufbaulehrgang nach Abschluss einer Hotel-, Gastgewerbe-, Tourismus- oder Wirtschaftsfachschule, Handels- oder Landwirtschaftsschule (jeweils dreijährig) oder nach Abschluss einer Lehre im Tourismus.

6. Welche Besonderheiten bietet Ihre Schule?

Äußerlich am markantesten ist sicher unser Neubau, der im September 2017 fertig gestellt wurde und uns zu einer der schönsten und räumlich exklusivsten berufsbildenden Schulen Österreichs machte. Wesentlich ist jedoch die hervorragende Ausbildung sowohl in den praktischen als auch theoretischen Fächern, Vermittlung von Sozialkompetenz, Benimm-Coaching, Fremdsprachen und Wirtschafts-Know-how und Teamfähigkeit. In zahlreichen Wettbewerben stellen wir unsere Kompetenzen mit herausragenden Leistungen unter Beweis, absolvieren Berufspraktika im In- und Ausland und nehmen auch seit Jahren am Erasmus+ Programm der EU teil.

Kontakt

Tourismusschulen am Wilden Kaiser
Neubauweg 9, 6380 St. Johann in Tirol
Tel. 050/902 825
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tourismusschulen.at

Schnuppertage und Schulbesichtigungen gerne nach telefonischer Vereinbarung!

Fotonachweis: ARCHITEKTURBÜRO WIESFLECKER, JEAN-STÉPHANE MUS/INNFOCUS PHOTOGRAPHY/BIG

zurück