Bildungsnews - WIFI Tirol

27. Januar 2020
1. In welchen Bereichen der Erwachsenenbildung nehmen Sie derzeit die größte Nachfrage wahr?

Wir verzeichnen in allen Weiterbildungsbereichen eine deutlich erhöhte Nachfrage. Besonders gefragt sind momentan unsere Vorbereitungskurse auf die Meisterprüfung, u. a. in den Bereichen Augenoptik oder Karosseriebau. Auch unsere akademischen Lehrgänge in den Bereichen Management, Human Resources oder Buchhaltung werden gut angenommen. Und nicht zuletzt boomen technische Ausbildungen, z. B. E-Mobilität oder Robotik, in unseren neu erweiterten Kompetenz- Centern mit topaktueller technischer Ausstattung und engagierten FachtrainerInnen.

2. Welche der angebotenen Fortbildungsinhalte werden momentan vermehrt am Arbeitsmarkt nachgefragt?

Der Mangel an Fachkräften nimmt weiter zu. Berufliche Aus- und Weiterbildung ist beste Voraussetzung dafür, mit den heutigen und zukünftigen beruflichen Herausforderungen Schritt zu halten. Am WIFI Tirol bieten wir aufbauende Bildungsangebote für alle Branchen bis hin zu ganzen Bildungslaufbahnen an, von denen alle Seiten profitieren: die MitarbeiterInnen können sich laufend weiterentwickeln, mit den zukünftigen Anforderungen wachsen und Karriere machen und die Tiroler Unternehmen können ihren Bedarf an qualifizierten Fachkräften abdecken und im Wettbewerb und den laufenden Veränderungen mithalten.

3. Auf welche Bildungsinhalte sind Sie 2020 besonders stolz?

Im vergangenen Jahr haben wir unseren WIFI-Campus als größtes und umfassendstes berufliches Bildungszentrum Westösterreichs erneuert, erweitert und auf den aktuellsten Stand gebracht. Unsere KursteilnehmerInnen profitieren von unseren erweiterten State-of-the-art-Kompetenzcentern mit überregionaler Bedeutung, u. a. in den Bereichen Augenoptik, Hörakustik, E-Mobilität, Tourismus, Robotik, Küche, Automatisierungstechnik, sowie von zahlreichen neuen Kursangeboten in ganz Tirol. Dadurch bietet das WIFI die besten Voraussetzungen   für effizientes Lernen und einen nachhaltigen Lernerfolg.

Quelle: Bildung und Karriere in Tirol

Paul Vyskovsky, Geschäftsführer/Institutsleiterr WIFI Tirol
Beitrag teilen: