Maschinenring: Verlässlicher Arbeitgeber auch in diesen Zeiten

28. Januar 2022
Maschinenring Tirol
Webhofer

Der Maschinenring ist einer der größten Arbeitgeber im ländlichen Raum. Dies stellte die schlagkräftige Organisation auch im von Corona geprägten 2021 eindrucksvoll unter Beweis: In Tirol waren im Vorjahr durchschnittlich rund 300 Arbeiter und Angestellte beschäftigt, im Personalleasing-Bereich waren MitarbeiterInnen im Ausmaß von rund 230 Vollzeit-Arbeitsstellen im Einsatz. Darüber hinaus sind jährlich rund 2.000 Landwirte als selbständige Dienstleister für den Maschinenring tätig.

„Wer einen sicheren, regionalen Arbeitsplatz sucht, ist bei uns richtig. Das hat sich auch im letzten Jahr, das aufgrund von Corona für viele Arbeitnehmer größte Unsicherheiten brachte, bestätigt“, bringt es Maschinenring-Geschäftsführer Hannes Ziegler auf den Punkt.

Ursprünglich zur Erschließung von Zuerwerbsmöglichkeiten für Bauern gegründet, sind die Tätigkeitsbereiche des Maschinenring heute vielfältiger und professioneller denn je. Mit sechs Standorten in Tirol bietet das regional verwurzelte Dienstleistungsunternehmen nicht nur Landwirten zahlreiche Jobmöglichkeiten.

Jobs für jeden, der gern anpackt

Je nach persönlichen Fähigkeiten und Zeitressourcen finden sich passende Job-Angebote in einem bodenständigen Umfeld: Fachberufe wie Zimmerer, Tischler, Elektriker oder Gärtner sind genauso darunter wie Stellen für angelernte Mitarbeiter in Gewerbe, Industrie und Transport oder saisonale Jobs wie bei Bergbahnen oder bei der Grünflächen- und Baumpflege. Auch für junge Menschen, die ins Berufsleben einsteigen, ist der Maschinenring eine gute Wahl: Lehrlinge werden im Büro-, Garten- und Forstbereich ausgebildet.

Nicht so bekannt ist, dass der Maschinenring im Zeitarbeits-/Personalleasing-Bereich die führende Jobdrehscheibe in Tirol und so Vermittler von Arbeitskräften für Betriebe in den unterschiedlichsten Sparten ist. „Auch hier bringt unsere regionale Verankerung für Arbeitssuchende genauso wie für die Unternehmen einen großen Mehrwert: Nicht nur die Arbeitsplätze sind regional, auch die Ansprechpartner. Kein anonymer Kundenbetreuer an einem weit entfernten Standort, sondern Mitarbeiter in unseren sechs Geschäftsstellen finden für Ihren Betrieb passende Mitarbeiter aus der Region. Auch Arbeitnehmer, für die sonst das Thema Zeitarbeit nicht in Frage käme, stehen für Stellenangebote, die vom Maschinenring kommen, gerne zur Verfügung“, so Ziegler weiter.

Dass es zunehmend schwieriger wird, geeignete Mitarbeiter zu finden, beschäftigt auch den Maschinenring: „Einerseits ist es für uns ein gutes Zeichen, wenn alle ‚unsere‘ Landwirte mit entsprechenden Einkommenskombinationen versorgt sind. Andererseits ist es für uns natürlich ein großes Anliegen, alle Aufträge unserer Kunden zur vollen Zufriedenheit zu erfüllen. Dafür brauchen wir qualifizierte Mitarbeiter, für uns und für unsere Leasing-Kunden.“

Mit flexiblen Arbeitsmodellen, die sich mit einem eigenen Hof, aber auch mit Betreuungsaufgaben oder saisonalen Verfügbarkeiten vereinbaren lassen und einer seit rund 50 Jahren gewachsenen Struktur punktet man im heißumkämpften Arbeitsmarkt. Regelmäßige Weiterbildung – seit rund einem Jahr zum großen Teil online bzw. hybrid über die neue Maschinenring-Akademie - sind weitere Argumente, die für den Maschinenring sprechen.

  • maschinenrngmitarbeiterindustriefoto-lugger
  • maschinenringmitarbeitertrailbaufotowebhofer

Maschinenring: Verlässlicher Arbeitgeber auch in diesen Zeiten

Beitrag teilen:

Werbung