WorldSkills 2022: Sechs TirolerInnen am Start

25. März 2022
SkillsAustria
WKÖ/SkillsAustria/Florian Wieser

Das österreichische Team für die kommenden Berufsweltmeisterschaften startet mit dem ersten Teamseminar in Linz die Vorbereitungen auf WorldSkills 2022 in Shanghai. Drei Frauen und drei Männer aus Tirol werden dabei an den Start gehen.

Nach den großartigen Erfolgen bei den Heim-Europameisterschaften in Graz im vergangenen Jahr – 33 Medaillen – geht es bereits mit den Vorbereitungen für WorldSkills 2022 in Shanghai weiter. SkillsAustria entsendet 44 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den 46. Berufsweltmeisterschaften nach China, die von 12. bis 17. Oktober 2022 stattfinden werden. Im WIFI Oberösterreich in Linz findet von Donnerstag bis Samstag der offizielle, dreitägige Trainingsauftakt des österreichischen Teams statt.

WorldSkills 2022 gehen unter dem Motto „Master skills, change the world" in Szene. Im "National Exhibition and Convention Center" in Shanghai sind insgesamt elf Areale mit mehr als 300.000 Quadratmetern für die 63 Berufswettbewerbe geplant.

„Schwung von EuroSkills mitnehmen“

„Die Heim-Europameisterschaften in Graz sind aus österreichischer Sicht nahezu perfekt verlaufen – sowohl aus organisatorischer Sicht als auch, was die Erfolge betrifft. Wir wollen den Schwung mitnehmen, der sich durch EuroSkills ergeben hat, auch wenn die Veranstaltung in China natürlich etwas ganz anderes sein wird“, sagt Philipp Gady, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Die 33 österreichischen Medaillen bei EuroSkills in Graz werden bei Weltmeisterschaften natürlich nicht zu erreichen sein. Bei WorldSkills in 2017 in Abu Dhabi holte Österreich elf Medaillen, 2019 in Kazan waren es zwölf. „An diesen beiden Ergebnissen werden wir uns hoffentlich auch dieses Jahr wieder messen können. Wichtiger sind aber sowieso die besonderen Momente und einmaligen Erlebnisse, die unsere T eilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Leben lang nicht vergessen werden“, so Gady.

Olympiasieger zu Gast

Als Auftakt des Teamseminars fand am Donnerstagabend ein Get-together mit einem ganz besonderen Gast statt. Benjamin Karl erfüllte sich 2022 im Alter von 36 Jahren seinen Traum von einer Olympischen Goldmedaille. Er holte sich in Peking den Sieg im Snowboard- Riesentorlauf. Er sprach mit den österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmern über seine Erfahrungen in China und gab den jungen Fachkräften jede Menge Tipps zu den Themen Vorbereitung, Einstellung, mentales Training und Siegermentalität.

„Es war ein toller Abend. Die Mädels und Jungs waren extrem wissbegierig und ich war richtig begeistert von ihrer Motivation und Energie. Hoffentlich konnte ich dem einen oder der anderen für ihre Zeit in China etwas mitgeben“, so Karl.

SkillsAustria Verein als Partnerplattform

„Die österreichischen Wirtschaftskammern haben SkillsAustria mit 1.1.2022 auf neue Beine gestellt, um in Zukunft noch erfolgreicher zu sein und unsere Ziele noch fokussierter verfolgen zu können. Als gemeinnütziger Verein SkillsAustria wollen wir allen unseren langjährigen Partnern eine attraktive Plattform bieten, um den österreichischen Fachkräftenachwuchs in Zukunft noch besser zu unterstützen“, sagt Josef Herk, Präsident den neu gegründeten SkillsAustria Vereins.

„Wir brauchen Profis“

„Die duale Berufsausbildung ist ein Garant für eine berufliche Karriere. Dafür werden wir international bewundert, ja sogar beneidet. Gerade in Zeiten zunehmender Digitalisierung unserer Berufswelt – ich behaupte sogar der gesamten Gesellschaft – brauchen wir Profis, die dieses ‚Instrument‘ professionell beherrschen. Unsere Unternehmen sind in der Lage, dieses Wissen anwendungskonform zu vermitteln. Gepaart mit theoretischem Know-how in den Schulen ergibt das eine Basis, auf der zukunftsfähiges Know-how für eine effiziente und erfolgreiche Wirtschaft aufbauen kann“, so Leo Jindrak, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Oberösterreich.

 

Sechs TeilnehmerInnen aus Tirol

Für Tirol nehmen sechs Fachkräfte teil:

Caroline Pahle aus Jenbach im Bezirk Schwaz (Arbeitsplatz: Novartis AG / Sandoz GmbH in Kundl) geht im Bewerb Chemie Labortechnik an den Start.

Julian Erharter aus Stans, Schwaz und Christoph Schipflinger aus Itter, Kitzbühel, beide bei Ing. B.u.J. Hussl Gartengestaltungs- u. Landschaftsbau Ges.m.b.H. & Co.KG in Brixlegg tätig, nehmen am Teambewerb Gartengestalter teil.

Lena Decker aus Itter, Kitzbühel (HTL Bau und Design in Innsbruck) geht im Beruf Grafik Design an den Start.

Anna Saurer aus Breitenwang, Reutte (Cafe Katzung Dengg Betriebs GmbH in Innsbruck) tritt im Beruf Konditorin an

Florian Bliem aus Ramsau, Schwaz (DBM-Installationstechnik GmbH in Strass im Zillertal) tritt im Beruf Sanitär- und Heizungstechnik an.

WorldSkills 2022: Sechs TirolerInnen am Start
Das Team aus Tirol v.l.n.r.: Anna Saurer (Konditorin), Christoph Schipflinger (Gartengestalter), Lena Decker (Grafik Design), Julian Erharter (Gartengestalter), Carolina Pahle (Chemie Labortechnik), Florian Bliem (Sanitär- und Heizungstechnik)

Beitrag teilen:

Werbung